Neuigkeiten und Infos

Informationen aus dem Bistum Trier
Informationen aus dem Dekanat Mayen-Mendig

  • Wallfahrt zum Grab des hl. Lutwinus nach Mettlach
    Liebe Schwestern und Brüder, seit Jahrhunderten machen sich glaubende Menschen gemeinsam auf den Weg zu besonderen Orten, wo Gottes Gegenwart besonders spürbar ist. Lourdes, Fatima und seit einigen Jahren gehört auch Santiago de Compostela zu einer der beliebtesten Wallfahrtsorte der Welt, nicht zuletzt durch Hape Kerkeling, der sich zu Fuß auf den Weg ge- macht hat, um seiner Gottsuche nachzuspüren. […]
  • Gedenkminute für die Opfer von Kusel
    Glockenläuten am Freitag, 04.02.2022 um 10.00 Uhr Gebet für die Opfer Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind. (Sprüche 31,8)  Ja, stumm sind wir, mein Gott,  wie die Angehörigen der Opfer, die die Hände vor den Mund schlagen.  Für uns ist es nur eine Nachricht:  zwei Schüsse, zwei Tote. Für Familien, Freundinnen, […]
  • Vorstellung Leitungsteam im Pastoralen Raum
    Vernetzend, diakonisch und missionarischTeam leitet den neuen Pastoralen Raum Mayen Mayen– Zum 1. Januar 2022 hat Bischof Dr. Stephan Ackermann den Pastoralen Raum Mayen errichtet. Der Pastorale Raum tritt an die Stelle des  Dekanates Mayen-Mendig. Diese Veränderung soll dazu führen, die Perspektivwechsel der Bistumssynode von einer diakonischen und missionarischen Kirche umzusetzen. Die Leitung im Pastoralen Raum Mayenübernehmen Pfarrer Jörg Schuh als Dekan, Margit Ebbecke und Marek Jost. Neben Mayen sind weitere 14 Pastorale […]
  • Errichtung der neuen Pfarrei Langenfeld St. Jodokus
    Zum 1. Januar 2022 werden die bestehenden Pfarreien Baar-Wanderath St. Valerius, Kirchwald St. Dionysius und Langenfeld St. Quirinus aufgelöst, und es wird gleichzeitig die neue Pfarrei Langenfeld St. Jodokus errichtet werden. Dies hat Bischof Ackermann verfügt, nachdem zuvor im Rahmen eines Anhörungsverfahrens die Räte der Pfarreien und auch der Priesterrat des Bistums gehört worden waren. Die neue Pfarrei heißt Langenfeld St. Jodokus, da […]
  • Innehalten für die Flutopfer
    In der Kirche St. Dyonisius Kirchwald wurde seitens des Pfarrgemeinderates eine kleine Gedenkstelle eingerichtet. Dort kann man innehalten, wenn man das Bedürfnis hat, der vielen Opfer und des unermesslichen Leids, welches über die Ahrtalregion kam, zu gedenken.Außerdem stehen dort Kerzen bereit, die man sich gerne mitnehmen kann. Auch diese Spenden, wenn sie dafür etwas geben möchten, kommen den Flutopfern zugute. […]