Große Umräumaktion in der Pfarrkirche Kirchwald

Wie wir alle wissen, stellt uns die Coronaproblematik, wie überall sonst auch, vor grosse Herausforderungen.
Um in den Gottesdiensten, neben umfangreichen Schutzmassnahmen, den Kommunionempfang zu gewährleisten, mussten neue Ideen her.
Unsere Kirche, die Kleinste in der Pfarreiengemeinschaft, hat lediglich einen Mittelgang, so dass nicht, wie in den grösseren Kirchen die Menschen nach der Kommunion über einen Seitengang wieder an ihren Platz gelangen, sondern sich zwangsläufig im Mittelgang begegnen. Daher war bisher in Kirchwald die Kommunionspende entweder gar nicht, oder mit grosser Zeitverzögerung machbar.
Daher kam die Idee auf, einige Bänke in der Kirche zu entfernen, damit der Platz zwischen den verbleibenden Bänken grösser wird. Somit kann der Zelebrant die Kommunion jetzt am Platz spenden. In Zukunft wird die Kommunionspende dann in Kirchwald möglich sein.

In einer grossen Räumaktion wurden  einige Bänke entfernt, die verbleibenden Bänke verschoben und am neuen Standort verankert. Außerdem wurden an den Bänken, die zur Zeit nicht benutzt werden dürfen, die Kniebänke abgeschraubt.

(mehr …)

digitaler Weihnachtsgruß

Die Gottesdienste fallen aus – ein digitaler Weihnachtsgruß ist spontan entstanden. Mitglieder des Kirchenchores Langenfeld unter Leitung von Carlo Groß haben für Sie Weihnachtslieder in der Pfarrkirche Langenfeld aufgezeichnet, verbunden mit Gedanken von Pastor Schrupp zu Weihnachten.
Gesegnete Weihnachten für alle

(mehr …)

Fernsehbeitrag im SWR

Am 04.12.2020 lief im SWR Fernsehen ein Beitrag „Gottes geheimnisvolle Häuser“, aus der Reihe „Expedition in die Heimat“.

Anna Lena Dörr ist unterwegs in evangelischen, katholischen, koptischen und buddhistischen Gotteshäusern in der Eifel und forscht nach Hinweisen, um die Bedeutung rätselhafter Darstellungen und baulicher Details zu verstehen.

(mehr …)

Wir trauern

Wir trauern mit den Opfern der Amokfahrt am 01. Dezember in Trier.

Herr, unser Gott, vieles bewegt uns in diesen Stunden. Erst nach und nach realisieren wir, was geschehen ist. All dies bringen wir vor dich und bitten:

Für alle, die bei dem Anschlag in Trier ihr Leben verloren haben. Für alle, die mit Verletzungen kämpfen. Für alle, die um Verwandte und Freunde trauern.

Für alle, die in dieser Situation weitreichende Entscheidungen treffen müssen. Für alle, die sich in ihrer beruflichen Verantwortung, besonders in den Krankenhäusern, für die betroffenen Menschen einsetzen. Für alle, die in der Aufklärung dieser Tat ermitteln.

(mehr …)

Kirchwald – Weihnachtsbaum

Obwohl, wie ausreichend bekannt, in diesem Jahr alles anders ist, haben fleißige Helfer beschlossen, die inzwischen lieb gewordene Tradition des Weihnachtsbaumaufstellens an der Kirche stattfinden zu lassen! Am vergangenen Samstag startete die Aktion mit vereinter Manpower und am Nachmittag war das Werk vollendet. Die Maßnahme wurde über den Tag verteilt so geplant, dass alle vorgegebenen Hygienemaßnahmen und Kontaktbeschränkungen eingehalten wurden“. Wie immer ist der Baum, der dankenswerterweise aus der Nachbarschaft gespendet wurde, sehr schön geworden.

Kapelle Virneburg

Renate Theisen sen. aus Virneburg hat nach 8 Jahren Küsterdienst in der Kapelle Virneburg dieses  Ehrenamt übergeben. Immer gewissenhaft, verlässlich und mit viel Engagement für die Kapelle hat Frau Theisen dieses Amt begleitet. Wir danken Frau Theisen für Ihren Einsatz und die „tolle Arbeit“.

Geschichts- u. Kulturverein Wanderath

Autorenlesung: Wilfried Manheller mit “Willkür” und “Widerstand”

Am Sonntag, 8. März 2020, 15 Uhr, liest der Autor Wilfried Manheller aus seinem Entwicklungsroman in zwei Bänden “Willkür” und “Widerstand” im Pfarr- und Jugendheim in Baar Wanderath. Der aus Nitz stammende Manheller und frühere Leiter der Kripo Ahrweiler hat die Biografie des Johannes von Nitz erschaffen, der in der Zeit der Reformation und der Deutschen Bauernkriege lebt. Aus dem wohlbehüteten Jungen wird ein gegen die Willkür des herrschenden Adels rebellierender Aufrührer. Mehr wird noch nicht verraten… Manheller sieht in diesem Roman durchaus Parallelen zur heutigen Zeit und wird dazu sicherlich seine Sicht der Dinge kommentieren.

(mehr …)

Biblische Weinprobe – Pfarrei Wanderath

Der Kirchengemeinderat der Pfarrei Wanderath nutzte das historische Pfarr- und Jugendheim in Wanderath für einen besonderen Anlass: Eine biblische Weinprobe. Initiiert und organisiert von Ratsmitglied Alfred Retterath konnte hierfür Kalle Grundmann gewonnen werden. Aus Sicht des Kirchengemeinderates ist dieser Abend in gewisser Weise auch ein „Ort von Kirche“, da in einem kirchlichen Zusammenhang Gemeinschaft, Miteinander und der Weingenuss zusammen finden.

(mehr …)